Als Au Pair in Brighton

 
17Juli
2016

Meine letzte Woche ?

Meine letzte Woche hier in Brighton ist jetzt angebrochen und ich habe schon so langsam angefangen meine Sachen zusammenzupacken. So langsam merke ich auch wie viel sich in einem Jahr angesammelt hat und je mehr ich einpacke, umso mehr wird mir bewusst, dass meine Zeit hier jetzt wirklich bald vorbei ist. Ich musste mich auch schon von ein paar Freunden hier verabschieden, die schon nach Hause geflogen sind. Aber vor dem Abschied von meiner Gastfamilie und vor allem von meinen Gastkindern habe ich am meisten Angst, Wein sie mir wirklich sehr ans Herz gewachsen sind. 

Trotzdem genieße ich jetzt hier noch die letzten Tage ( das Wetter ist jetzt nämlich auch endlich mal schön). 

Ich melde mich nochmal, wenn ich wieder zuhause bin. 

Xxx

 

 

03Juli
2016

Nur noch 3 Wochen...

Mein letzter Eintrag ist jetzt schon einen Monat her und ich wollte auch eigentlich schon viel früher wieder einen schreiben, aber ich habe nie die Zeit dazu gefunden.

Ich kann noch gar nicht glauben, dass meine letzten drei Wochen hier in Brighton jetzt schon angefangen haben und ich in 20 Tagen schon nach Hause fahre.

Da meine Tage hier aber jetzt ja auch schon gezählt sind, probiere ich natürlich die Zeit hier noch mal richtig zu genießen und viel zu unternehmen. In den letzten Wochen waren wir im Londoner Zoo, im Thorpe Park (ein Freizeitpark, der allerdings ziemlich klein ist, aber dafür ungefähr 10 Achterbahnen hat, die tausendmal schlimmer sind als die meisten deutschen), nochmal in London shoppen und öfter auch mal am Strand, auch wenn das Wetter die meiste Zeit hier nicht ganz so gut ist. Außerdem haben wir natürlich so gut wie jedes Deutschlandspiel im Pub verfolgt und mitgefiebert. Beim Spiel gegen Italien gestern waren wir dann auch in einem Pub und nach kurzer Zeit stellte sich dann raus, dass alle anderen Leute dort für Italien waren und somit haben wir dann bei den Elfmetern extra laut geschrien und alle anderen wahrscheinlich etwas genervt.

Letzte Woche habe ich dann hier in England meinen Geburtstag gefeiert und ich muss zugeben, dass ich mich zunächst nicht so gefreut habe, weil ich dachte, dass es bestimmt komisch ist ohne meine Freunde von zuhause und meine Familie, aber der Tag wurde dann doch sooo schön. Ich habe erstmal mit Anne-Kathrine, Nadine und Sophie in meinen Geburtstag reingefeiert und am nächsten Tag war ich mit ihnen Waffelessen. Den Nachmittag und Abend habe ich dann mit meiner Gastfamilie verbracht und wir waren abends Essen. Ich habe mich soooo gefreut über die ganzen Geschenke, die ich hier bekommen habe vorallem von meiner Gastfamilie, meinen Freunden hier, meiner Familie zuhause und von Anja, Janina und Nora. Und auch nochmal danke an alle, die mir zum Geburtstag gratuliert haben, ich habe mich so gefreut!

So, ich glaube, dass war jetzt genug über die letzten Wochen. Der Rest wäre dann doch zu langweilig glaube ich.

Ich freue mich schon so euch alle zuhause bald wiederzusehen.

xxxx

 

02Juni
2016

Greenwich, Oxford, Cambridge ...

Hallöchen!

Ich habe endlich nochmal Zeit einen Blogeintrag zu schreiben.

In den letzten Wochen habe ich ziemlich viel unternommen, denn schließlich habe ich ja nur noch 7 Wochen hier.

Es fing an mit einem Trip nach Greenwich und einem total schönen Picknick dort. Für alle die nicht wissen, was Greenwich ist, von da aus kann man über einen großen Teil von London gucken und dort ist der Nullmeridian, der das Datum und die Zeit bestimmt. Wir hatten echt einen superschönen Tag mit ganz vielen anderen Au Pairs von verschiedensten Agenturen.

Eine Woche später war ich dann in London, um mit Anne-Kathrine und Nadine "Wicked" anzugucken und es hat uns soooo gut gefallen. Also wer mal die Chance hat sich das anzugucken, sollte das unbedingt tun.

Letztes Wochenende haben Anne-Kathrine, Nadine, Sophie und ich dann einen Kurztrip nach Cambridge und Oxford gemacht. WIr haben den ganzen Samstag in Cambridge verbracht und uns die verschiedenen College Gebäude angeguckt (leider nur von außen, weil im Moment keine Semesterferien sind und sich deswegen alle Studenten in den Gebäuden aufhalten). Mittags haben wir dann mal Punting ausprobiert. Ich kann nicht so gut beschreiben, was das ist, aber im Prinzip sitzt man da in einem kleinen Holzboot und hinten steht jemand, der sich mit einer langen Stange die ganze Zeit vom Boden abdrückt, um das Boot fortzubewegen (ich füge einfach mal ein paar Bilder ein, von meiner Erklärung versteht das bestimmt keiner). Das "Punting" hat auf jeden Fall mega Spaß gemacht, vorallem weil unser Fahrer seine Stange auf einmal verloren hat und danach aber zehnmal betont hat, dass ihm das noch nie vorher passiert ist. Am Abend waren wir dann noch in der Kapelle vom King´s College und haben uns so eine Art Messe da angeguckt. Ich glaube Cmabridge ist schon eine schöne Stadt zum Studieren.  

                                                                                                                  Wir haben dann in einem Bed&Breakfast geschlafen und sind am nächsten Morgen früh nach Oxford weitergefahren. Da konnten wir uns dann sogar mehrere College´s von innen angucken, obwohl keine Semesterferien waren. Wir haben uns dann auch das Christ Church College angeguckt. Die Essenshalle dort soll Vorbild für die Essenshalle in Harry Potter gewesen sein und ich finde sie ist tatsächlich ziemlich ähnlich.                                                                                   Nachdem ich jetzt aber in beiden Städten war, muss ich sagen, dass Cambridge mir um einiges besser gefallen hat.

So, das war auch schon mein kurzes Update (naja so kurz ist es dann doch nicht geworden).

Bis bald!

xxxxxxxxx

10Mai
2016

What happened during the last two weeks ...

Hallöchen!

Ich melde mich nochmal nach zwei Wochen, in denen ich viel unternommen habe.

Am 1.5. war ich in London, um mit Freundinnen zu Madame Tussauds zu gehen. Es war ein soooo schöner Tag und eigentlich etwas schade so viel Zeit drinnen zu verbringen, aber es hat sich definitv gelohnt. Wir hatten großen Spaß dort und haben natürlich auch ganz viele Fotos gemacht. Es war allerdings ziemlich voll (ist ja klar war ja auch am Wochenende).

Weil so schönes Wetter war, haben wir uns dann doch entschieden noch etwas länger in London zu bleiben und noch zum St.James Park zu gehen (für die die nicht wissen, was das für ein Park ist: der ist am Buckingham Palace) und ein Eis zu essen.

Bevor wir bei Madame Tussauds waren, haben wir im Bavarian Beerhouse in London endlich mal wieder ansatzweise typisch deutsches Essen gegessen und waren etwas irritiert, dass die Kellner alle deutsch mit uns geredet haben (obwohl wir uns das schon gedacht hatten, aber irgendwie ist es doch immer komisch andere Leute deutsch sprechen zu hören).

Letzte Woche haben mich meine Eletern und meine Schwester dann für ein paar Tage besucht und es war richtig schön Zeit mit ihnen zu verbringen. Vorallem hatten wir das schönste Wetter, was man sich hätte wünschen können.

Der Abschied war wie immer etwas traurig, aber da ich sie ja bald alle wiedersehe, war es nicht ganz so schlimm. Ich weiß nämlich jetzt endlich mein genaues Abreisedatum. Am 23.7. komme ich wieder zurück nach Deutschland und das ist ja schon in etwas mehr als 10 Wochen (genau genommen noch 74 Tage). Ich freue mich schon sooooo sehr euch alle dann wiederzusehen.

Bis ganz bald!

xxxxxxxxxxxxx

24April
2016

Arundel Castle ?

Ich melde mich jetzt endlich auch nochmal!

Letzte Woche haben wir Arundel Castle besucht und wirklich einen super Tag dafür erwischt, denn wir hatten so gutes Wetter.

Das hier wird jetzt auch eher ein Eintrag mit vielen Fotos, weil es da nicht so viel zu erzählen gibt. 

Ich kann auf jeden Fall sagen, dass sich ein Besuch definitiv lohnt und ich es jedem weiterempfehlen würde. Aber guckt es euch einfach selber an.

Außerdem hatte ich Anfang April noch Besuch von vier Freundinnen aus Deutschland und wir haben ein paar sehr schöne Tage zusammen in Brighton erlebt. Ich hab euch alle soooo vermisst ❤️

Danke für die schönen Tage ?

Das war jetzt auch schon mein Eintrag! Noch ein schönes Wochenende an euch!

Xx

31März
2016

Cornwall

Ich bin jetzt seit Montag aus Cornwall zurück und habe es jetzt endlich geschafft einen Eintrag darüber zu schreiben.

Also erstmal muss ich sagen, dass mein Trip nach Cornwall sich auf jeden Fall gelohnt hat. 

Am Freitagmorgen sind Anne-Kathrine, Nadine, Sophie und Ich nach Cornwall bzw. genau genommen nach Penzance aufgebrochen. Wir hatten eine fast 8-stündige Zugfahrt vor uns, hatten aber für den Zug, der uns von Reading (etwas hinter London) nach Penzance bringen sollte, reservierte Sitzplätze. Als wir dann aber in Reading in unseren Zug einsteigen wollten, war der schon so voll, dass keiner mehr reinkam und wir auf den nächsten warten mussten, der erst zwei Stunden später kam. So ein Zugangestellter hat uns dann am Bahnhof versichert, dass wir aber trotzdem unsere reservierten Sitzplätze haben können. Im Zug wurde uns dann aber bewusst, dass unsere Plätze in diesem Zug von anderen Leuten reserviert waren, die von vorneherein den Zug gebucht hatten. Also hieß es erstmal stehen. Im schlimmsten Fall für 4 1/2 Stunden. Aber zum Glück bekamen wir nach fast 3 Stunden stehen einen Sitzplatz. 

Unser Trip hatte damit schonmal verspätet angefangen und wir sind erst abends in Penzance angekommen und direkt zu unserem Bed &Breakfast gefahren. Die Leute da waren wirklich sehr nett und haben uns herzlich empfangen. Weil an dem Tag so schönes Wetter war, haben wir uns dann noch etwas die Stadt angeguckt und sind etwas essen gegangen. 

Im B&B haben die uns schon direkt gesagt, dass es den ganzen Samstag nur regnen soll. Also fuhren wir zum "Eden Project", weil man da viel drinnen machen kann. Wer mit dem Begriff nichts anfangen kann: "Eden Project" ist im Prinzip einfach ein Komplex mit mehreren Gewächshäusern. Es war wirklich schön, dass mal gesehen zu haben. Vorallem das Gewächshaus mit den Voraussetzungen des Regenwaldes war interessant zu sehen. Wir waren dann abends noch indisch essen und ich kann jedem, der mal in England ist nur empfehlen hier mal indisch auszuprobieren. Es sind zwar nicht alle gut, aber indisches Essen hier ist einfach so lecker. 

  

Am Sonntag war dann morgens etwas besseres Wetter und wir sind nach St.Ives gefahren, eine kleine Stadt am Meer, die bekannnt ist für ihren schönen Strand. Und ich  muss sagen, dass man sich da wirklich so fühlte, als wäre man irgendwo im Süden am Meer. Wir haben uns dann da noch ein bisschen aufgehalten. Aber nach dem Mittag wurde das Wetter dann wieder ziemlich regnerisch. Trotzdem haben wir uns dann dazu entschieden uns noch einen Garten anzugucken. Wir mussten uns zwar zwischendurch unter einem Baum unterstellen, weil es geregnet und gehagelt hat und waren danach klitschnass, aber es hat sich trotzdem gelohnt. Abends waren wir dann noch in einem typisch englischen Pub essen. 

Montag war dann auch schon wieder unser Abreisetag und wir hatten nur noch den Morgen, um etwas zu unternehmen. Also guckten wir uns noch so ein kleines Kunstmuseum in Penzance an ,weil das Wetter immernoch relative verregnet war. Im Mittag haben wir dann unseren Zug genommen und diesmal hat auch alles reibungslos geklappt und wir hatten sogar die ganze Zeit einen Sitzplatz.

So, das war es dann auch von meiner Reise nach Cornwall. Ich würde auf jeden Fall nochmal dahin fahren (vielleicht bei etwas schönerem Wetter).

xxxxx

21März
2016

Kleines Update ?

Ich melde mich nochmal. Tut mir leid, dass ich in den letzten Wochen keinen Eintrag gemacht habe, aber ich hatte leider nicht so viel Zeit. 

Hier sind ein paar Fotos von den letzten Wochen! Enjoy!

Das Wetter wird jetzt langsam auch endlich mal besser und wir können auch mehr Sachen draußen machen. 

In vier Tagen geht es endlich los nach Cornwall. Ich freue mich schon soooooooo??

Ich werde euch dann berichten. Bis dann!

Vermisse euch alle!

02März
2016

Schon 6 Monate!!!!!!

So ich melde mich auch nochmal!

Ich bin jetzt schon seit etwas mehr als einer Woche von meinem Trip nach Deutschland zurück. Es war wirklich soooooo schön nochmal zuhause zu sein und ich könnte mich auch direkt wieder daran gewöhnen. Aber jetzt bin ich wieder zurück und es sind jetzt auch nur noch fast drei Wochen bis ich über Ostern nach Cornwall fahre und daruf freue ich mich auch schon voll. 

Wie die Überschrift schon sagt, bin ich jetzt am Samstag genau 6 Monate hier. Ehrlich gesagt, fühlt es sich gar nicht so lang an (eher wie drei) und es liegen jetzt nur noch 5 Monate vor mir. Die Zeit seit Weihnachten ist wirklich richtig schnell vergangen und es kommt mir vor als hätte ich den Eintrag im Januar "How everything is going on after four months" erst letzte Woche geschrieben. Auf der einen Seite freue ich mich total, wenn ich dann in fünf Monaten wieder nach hause fliege, aber auf der anderen Seite will ich noch so viel hier erleben und ich werde jetzt schon traurig, wenn ich daran denke meine Gastfamilie und vorallem meine Gastkinder nicht mehr zu sehen (klar werde ich sie mal besuchen, aber dass dauert ja dann auch noch etwas und ist ja dann auch nur für ein paar Tage).

Deswegen werde ich jetzt die nächsten Monate auf jeden Fall noch genießen (jetzt wo das Wetter auch mal schön wird) und mir noch viele Sachen hier angucken. 

Bis ganz bald!!!

  Ich hatte sogar Schnee als ich in Deutschland war???

 London by Night ?

16Februar
2016

Surprising my sister!!

Hallo hier bin ich wieder! Jetzt schreibe ich sogar aus Deutschland!

Ich bin nämlich als Überraschung für den Geburtstag meiner Schwester am Freitag nach hause geflogen und bleibe jetzt für ein paar Tage. Das klingt jetzt wie ein ziemlich spontaner Trip, aber eigentlich steht das alles schon seit Dezember fest. Ich konnte das nur nicht in meinen Blog schreiben, weil meine Schwester den auch liest und dann wäre es ja keine Überraschung mehr gewesen und ich hätte nicht ihr vollkommen überraschtes Gesicht am Freitag gesehen als ich auf einmal bei ihrer besten Freundin (die natürlich eingeweiht war, so wie die meisten anderen auch) vor der Tür stand, um sie dort abzuholen.

Das schöne war sie hat wirklich gar nicht geahnt, dass ich komme und hat sich mega gefreut. Aber es war so schwer, dass sechs Wochen lang geheim zu halten, sodass sie das nicht erfährt und ich hätte mich so oft fast verplappert. Also ich würde sagen: Überraschung gelungen!

Jetzt genieße ich noch ein paar schöne Tage hier in Deutschland mit etwas Schnee. Ich hab mich nämlich so gefreut als es hier geschneit hat, weil das in Brighton ja sehr unwahrscheinlich ist und habe dann auch direkt meinen Gastkindern ein Foto vom Schnee geschickt, die waren natürlich total begeistert.

Ich freue mich schon ein paar von euch diese Woche zu treffen :*

Ganz liebe Grüße!

  

04Februar
2016

Nicht so viel neues ?

Ich melde mich auch nochmal! Mein letzter Eintrag ist schon etwas länger her, aber in letzter Zeit ist nicht so viel neues passiert, aber irgendwie hatte ich jetzt nochmal Lust auf einen neuen Eintrag. Auch wenn es nicht so viel zu erzählen gibt.

Was ist in den letzten Wochen so passiert?

Anne-Kathrine, Nadine, Sophie und Ich haben unsere Reise nach Cornwall über die Ostertage gebucht. Ich freue mich schon so da endlich hinzufahren. Hier mal ein Foto von Penzance in Cornwall (in der Stadt sind wir dann).

    

Die Insel wollen wir dann besuchen, wenn wir da sind.

Also wir haben halt unsere Reise gebucht und seit dieser Woche gehen wir auch zu viert ins Fitnessstudio hier in Brighton.

Mehr ist eigentlich auch nicht passiert, deswegen dachte ich, füge ich einfach noch ein paar Fotos von den letzten Wochen ein.Enjoy!

    

 

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.